KGV "An der großen Eiche"eiche

Elektro- und Wasserordnung für den KGV An der Großen Eiche

 

1. Das Elektro- und Wasserversorgungsnetz der Kleingartenanlage wird als Gemeinschaftseinrichtung durch den Verein betrieben. Die Verantwortung des Vereins endet an der Wasser-/Elektro-Übergabestelle. Das ist in der Regel die Parzellengrenze. Sofern Abweichungen davon erforderlich sind, werden diese mit dem betreffenden Pächter gesondert geregelt.

2. Es besteht ein Lageplan zur Versorgungsanlage des Vereins für Elektroenergie und Wasser, der die Gemeinschaftsanlage und die privaten Anlagen in den Parzellen ausweist; der Plan wird bei Bedarf aktualisiert.

3. Der Vorstand veranlasst im Auftrag des Vereins die Instandhaltung des Elektro- und Wasserversorgungsnetzes und finanziert diese Maßnahmen auch, soweit seine Verantwortung reicht. Hierzu kann die Mitgliederversammlung finanzielle Leistungen aller Mitglieder beschließen, wenn die Maßnahme alle Pächter betrifft. Wenn nur einzelne Abnehmer (Pächter) betroffen sind, legt der Vorstand dafür die finanziellen Leistungen fest. Diese sind innerhalb der festgesetzten Frist von den Abnehmern zu begleichen.

 

4. Eingriffe in das Versorgungsnetz dürfen nur vom Vorstand beauftragte Personen bzw. Firmen vornehmen.

5. Der Vorstand kann beschließen, dass in den einzelnen Kleingärten ausschließlich ein bestimmter Zählertyp zu verwenden ist. Generell dürfen nur geeichte Zählertypen verwendet werden. Die dafür anfallenden Kosten trägt jeder Pächter selbst.

6. Ermittlung des Jahresverbrauchs an Elektroenergie und Trinkwasser: Der Vorstand legt jährlich zwei Tage im Oktober für die Ablesung der Zähler fest. Die Anlage ist in insgesamt 15 Reviere unterteilt, innerhalb derer vom Vorstand beauftragte Wegewarte die Ablesung in den ihnen zugeteilten Gärten vornehmen. Die Pächter haben die Pflicht, bei der Ablesung persönlich zugegen zu sein, sie können sich auch von einer bevollmächtigten Person vertreten lassen. Wenn weder der Pächter noch eine bevollmächtigter Person zum festgelegten Termin erreichbar sind, kann der Vorstand den Jahresverbrauch an Strom und Wasser schätzen und der Abrechnung zugrunde legen. Der Vorstand entscheidet über das jahreszeitbedingte Abstellen der Wasserversorgung im Herbst und legt auch den Termin für die Wieder-Inbetriebnahme der Wasserversorgung im Frühjahr fest.

 

7. Anschlüsse an die Versorgungsnetze sind nur an den dafür eingerichteten Anschlussstellen zulässig. Die Genehmigung für neu einzurichtende Anschlüsse ist vom betreffenden Pächter beim Vorstand schriftlich zu beantragen. Dem Antrag ist eine Skizze beizufügen, die den Verlauf der betreffenden Versorgungsleitungen im Kleingarten ausweisen muss.

8. Für den ordnungsgemäßen Einbau und die Kontrolle der Funktionsfähigkeit von Strom- und Wasserzählern in seinem Garten ist jeder Pächter selbst verantwortlich. Der Vorstand kann jedoch in Abstimmung mit den Pächtern mit dieser Aufgabe eine zugelassene Firma beauftragen.

Wenn ein Pächter feststellt, dass der Strom- und/oder Wasserzähler in seinem Garten fehlerhaft anzeigt, hat er unverzüglich den Vorstand bzw. die vom Vorstand für solche Fälle beauftragte Person zu informieren. Kommt es wegen Unterlassung dieser Meldung zur fehlerhaften Ermittlung des Jahresverbrauches, z. B. zu geringen Verbrauchsgrößen, kann der Vorstand mit Blick auf den Vorjahresverbrauch oder ähnliche Verbrauchsgrößen den in Rechnung zu stellenden Verbrauch festlegen. Niemand ist berechtigt, eigene Eingriffe in das Leistungssystem des Vereins vorzunehmen.

9. Die Pächter sind verpflichtet, dem Vorstand oder von ihm beauftragten Personen beim Vorliegen stichhaltiger Gründe jederzeit Zutritt zu ihrem Kleingarten zu gestatten, insbesondere zur Kontrolle der Zähleinrichtungen bzw. des Leistungssystems in der Parzelle.

 

10. Im Auftrag des Vorstandes erstellt die Energiegruppe jeweils im Spätherbst die Jahresabrechnungen für die jeweiligen Verbrauchsstellen. Die Abrechnung enthält den jeweils gemessenen Verbrauch an Wasser und Elektroenergie, anteilige Umlagen für auftretende Verluste sowie anteilige Gemeinschaftskosten. Die Kalkulationen über die zu fordernden Beträge legt die Energiegruppe rechtzeitig vor der jährlichen Rechnungslegung dem Vorstand zur Bestätigung vor. Über die Verteilung von Verlusten bzw. Gemeinschaftskosten ist die Mitgliederversammlung zu informieren.

11. Die vom Vorstand jährlich in Rechnung gestellten Beträge für Strom und Wasser sind innerhalb einer Frist von vier Wochen zu zahlen. Kommt ein Pächter mit der Zahlung mehr als vier Wochen in Verzug, ist der Vorstand berechtigt eine Mahngebühr von 10,00 € (erste Mahnstufe) zu erheben. Bei weiterem Verzug wird in der zweiten Mahnstufe ein Betrag von 15,00 € fällig. Diese Regelung entspricht einem Beschluss der Mitgliederversammlung vom 4. Mai 2014. Leistet ein Pächter auch nach zwei Mahnungen die fälligen Zahlungen nicht, kann er auf Beschluss des Vorstandes von der weiteren Versorgung mit Elektroenergie und Wasser ausgeschlossen werden. In der zweiten Mahnung ist auf diese Festlegung ausdrücklich hinzuweisen. Die Geltendmachung weiteren Schadenersatzes wegen der Nichtzahlung bleibt hiervon unbenommen.

12. Zahlt der betreffende Pächter nach Ablauf eines Monats nach der Sperrung seiner Anschlüsse immer noch nicht, kann er durch Beschluss des Vorstandes auf Dauer von der Elektro- und Wasserversorgung ausgeschlossen werden.

13. Jedem Pächter ist es unbenommen, seinerseits die Lieferung von Elektroenergie und/oder Wasser mit einer Frist von zwei Monaten zu kündigen. Verpflichtungen des Pächters, die bis zum Wirksamwerden der Kündigung angefallen sind, hat der Pächter jedoch noch zu erfüllen. Der Vorstand ist nach Ablauf der Kündigungsfrist berechtigt, vor Ort zu kontrollieren, ob ein Rückbau der Anlagen in einer Weise erfolgt ist, dass eine unberechtigte weitere Entnahme von Elektroenergie und Wasser ausgeschlossen ist.

 

Die Ordnung wird in der Mitgliederversammlung am 23. April 2017 als Anlage zur Satzung des KGV beschlossen.

 

 

gez. Göschel

Bibliothek
Tauschbörse
Vereinsmitglieder
Registrieren
Passwort vergessen?
Wetter
Statistik
Online: 2
Heute: 61
Gestern: 53
Monat: 2136
Jahr: 6593
Registriert: 15
Gesamt: 6593

Seitenanfang